Interview-Verzeichnis Radio

11. August 2014 · WDR 3

Ein Porträt des Kammerorchesters C.Ph.E. Bach

Aus Anlass des Erscheinens der Mozart- CD von letzten Konzert

http://www.wdr3.de/musik/altemusikbeiwdr3/hartmuthaenchen110.html

15.05 Uhr

Hartmut Haenchen und sein Kammerorchester :
30 Jahre Zusammenarbeit zu Ende

Mit dem Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach hat sich im Mai eine echte Berliner Musikinstitution offiziell aufgelöst. Mehr als 30 Jahre lang stand Hartmut Haenchen immer wieder auch am Pult des Kammerorchesters.

Mit dem Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach hat sich im Mai eine echte Berliner Musikinstitution offiziell aufgelöst. 1969 in Ostberlin als Ensemble für zeitgenössische Musik gegründet, wandte sich das Orchester Anfang der 1980er Jahre unter seinem künstlerischen Leiter Hartmut Haenchen der Alten Musik zu und machte sich damit einen Namen, weit über die Grenzen der DDR hinaus.

Mehr als 30 Jahre lang stand Haenchen, der nebenbei eine Weltkarriere machte, immer wieder auch am Pult des Kammerorchesters. Die Geschichte ihrer gemeinsamen Arbeit ist auch eine Geschichte der deutsch-deutschen Teilung. Nun erscheint das Abschiedskonzert, Mozarts letzte drei Sinfonien, auf CD.